Informatives und News 

 


Neueste 5 Einträge

  • Der Nutri-Score, die Lebensmittelampel
  • Hände waschen
  • Verdauung und ihre Herausforderung im Sport
  • Nahrungsmittelintoleranz oder doch Allergie?
  • Superfood, wirklich super?

Kalender

August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930 

Keine neuen Kommentare

  • Keine Kommentare

Archiv

2020:Januar | Februar | März | April | Mai | Juli | August | September
2019:November | Dezember

2020-07-02

Verdauung und ihre Herausforderung im Sport

frischer Traubensaft.jpg
Häufig denken wir in sportlichen Belangen an unsere Muskeln, die Nährstoffe, das Trainingsprogramm. Schnell wird ein “Saftl” gemacht oder was “Günstiges” aus dem Supermarkt oder sog.Fachhandel mitgenommen. Zeit ist kostbar und nach der Arbeit muss noch rasch die Tour, der Lauf etc. abgespult werden. D.h. raus aus dem Büro, rein in das Sportdress (.. die Freunde warten schon fast am Ziel)  und los geht`s. Der Durst kommt und, ja schmeckt ganz ok der Drink (frisch und fruchtig oder doch vielleicht ein wenig künstlich…) und schon macht sich der Darm bemerkbar. 
= Ursache Fructose: bin ich intolerant drauf?
= das Mineralwasser, eiskaltes Wasser: Magenproblematiken?
= der Sportriegel: süss und klebrig 
= das Brot davor: Gluten und Sport, Ballaststoffe?
und und und..
….. Wer kennt das nicht?
= Noch rasch “was hineingestopft” beim Nachhausefahren vom Büro. 
= Richtig gegessen wird dann auf der Hütte oder daheim, als Belohnung.
Wichtig
Der MagenDarmTrakt ist in der Belastung unter Stress. 
Die Blutzirkulation ist verändert (.. in den Muskeln vermehrt) und die Körpertemperatur erhöht.
Grundsätzlich 
….. unsere Darmflora profitiert von Sport. Das Mikrobiom wird durch Bewegung positiv beeinflusst und so die Abwehrkräfte gesteigert. Regelmässig moderate Bewegung hat einen entzündungshemmenden Effekt auf den Organismus. 
….. Übertraining, wiederholt intensive Trainingseinheiten können jedoch das Immunsystem negativ beeinflussen und ein Krankheitsrisiko kann resultieren. Viele haben schon von den Problemen des sog. Leaky Gut gehört. 
Hier gilt es entgegenzuwirken:
= Unterstützung und wenn nötig der Aufbau einer gesunden Darmflora
= Eine wichtige Rolle im Immunsystem: Tryptophan, eine essentielle Aminosäure (.. auch für den Aufbau von Serotonin “dem sog. Glückshormon” benötigt)   
= Entsprechend der Leistung angepasste Ernährung und Getränke: vor - während und nach dem Sport. 
Einmal richtig beraten zu Deiner Situation kann viele Fragen oder Unklarheiten beseitigen!

Je nach Art und Umfang der Bewegung / pro Woche kann Dein Leistungslevel von einer angepassten Ernährung spürbar profitieren.
(Beispiel: Training von > als 5Std/Wo)

Admin - 14:34:15 @ Sport | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.